Wie lange sollte man stillen?

Wie lange sollte man stillen?

Nicht nur Eltern sondern auch werdende Eltern beschäftigen sich mit der Frage „Wie lange sollte man stillen?“. Fakt ist, dass die Frage für große Verwirrung und Unsicherheit sorgen kann. Möchte man auf Nummer sicher gehen, kann man sich an die Aussage der Weltgesundheitsorganisation halten, welche besagen, dass das Baby 6 Monate Vollzeit zu stillen sei. Erst nach diesem Zeitraum beschreiben sie, soll langsam feste Nahrung zugeführt werden.

Hinzuzufügen ist, dass jeder Mutter selbst entscheiden sollte, wie lange das Kind gestillt werden soll. Pauschalisierte Zeitangaben können hier nicht angegeben werden, da keinerlei Schäden durch das Langezeit Stillen entstehen können.

 

 

Gibt es die optimale Zeitspanne für das Stillen?

Wie bereits erwähnt, gibt es keine Zeitspanne, die als Optimum bezeichnet werden kann. Somit wird die Frage „Wie lange sollte man stillen“, zu Ihrer Entscheidungsfreiheit hinzugefügt. Denn jede Mutter sollte selbst entscheiden, wie lange sie ihr Kind mit Muttermilch versorgt. Die durchschnittliche Stillzeit in Deutschland beträgt 7 Monate. Es gibt jedoch Frauen, die ihr Kind durchaus kürzer oder auch länger stillen. Wir von Babynahrung Warentest empfehlen Ihnen, nach dem Bauchgefühl zu entscheiden, ob das Kind bereit ist für feste Nahrung oder nicht. Ist dies nicht der Fall, macht es Sinn, die Stillzeit zur verlängern.

Dabei brauchen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Sie sich fragen: „Wie lange sollte man stillen“. Im Vordergrund steht schließlich die Gesundheit des Kindes und diese nimmt durch eine verlängerte Stillzeit keinen Schaden an.
Bestehen Risiken bei einer zu langen Stillzeit?

Wir können Sie beruhigen, wie oben beschrieben können keine gesundheitlichen Risiken entstehen. Egal ob der Säugling 5,6 oder 7 Monate gestillt wird. Ein soziales Risiko kann jedoch durch die Gewohnheit entstehen. Besonders im jungen Alter gewöhnen sich Kinder und Babys sehr schnell. So besteht die Gefahr, dass sich Ihr Kind nach einer langen Stillzeit zu sehr an diesen Vorgang gewöhnt. Tritt dies in Kraft, wird es immer schwieriger, dass Baby in feste Nahrung überzuführen.

Wir können Ihnen die Frage „Wie lange sollte man stillen“, nicht genauestens beantworten. Wir raten Ihnen jedoch, um Schwierigkeiten bei der Umgewöhnung zu vermeiden, nach circa 6 Monaten feste Nahrung einzuführen.

 

Wie lange sollte man stillen? – Muttermilch als qualitative Nahrungsquelle

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Muttermilch die beste Nahrung für ein Baby ist. Nicht nur die schnelle Erreichbarkeit, sondern auch die einzigartige Zusammensetzung stellt für Ihren Säugling eine optimale Ernährungsgrundlage dar. Bei unserem Babymilch Test haben wir feststellen können, dass die Muttermilch ein Baby reichlich mit Vitaminen versorgt und zusätzlich vor Krankheitserregern schützt. Die Mutterbrust ist immer in Reichweite und kann somit Zeit und Geld im Gegensatz zur künstlichen Milchnahrung einsparen.

Alles in allem ist die Muttermilch die qualitativ hochwertigste Nahrungsquelle für jeden Säugling. Ebenso auf die Frage „Wie lange sollte man stillen“, kann geantwortet werden, dass ein ausgeglichenes Stillprofil der Weg zum Erfolg ist und gleichzeitig zur Gesundheit beitragen kann.

 

 
Vorteile für das Langzeit stillen:
– Lange körperliche Nähe zum Kind
– Schützt länger vor Krankheitserregern
– Frauen entwickeln ein starkes Muttergefühl
– Allergien können vorgebeugt werden

 

Wie lange sollte man stillen? – Fazit

Abschließend kann gesagt werden, dass jede Mutter beziehungsweise beide Elternteile freie Entscheidungsfreiheit haben, wie lange der Säugling gestillt werden soll. Gesundheitliche Schäden stehen außen vor und müssen bei der Stillzeit-Länge nicht beachtet werden. Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass das Kind reichlich an Vitaminen versorgt wird und somit sogar gesundheitliche Vorteile entwickeln kann. Krankheitserreger und Allergien können beim Stillen vorgebeugt werden und stellen somit einen enormen Vorteil gegenüber der künstlichen Milchnahrung dar.

Jede Mutter sollte versuchen, ihr Kind mindestens 5 Monate zu stillen. Es hat sich herauskristallisiert, dass diese Stillzeitspanne oftmals in Deutschland verwendet wird. Oftmals sind Mütter aufgrund ihres Jobs verhindert, eine lange Stillzeit in Angriff zu nehmen, jedoch sollte auf die Mindestlaufzeit von 5 Monaten geachtet werden. Wird dies nicht erfüllt, können ebenso keine gesundheitlichen Risiken entstehen.